FORM & REFINE
IN PRAISE OF WOOD

// Text von Form & Refine
// Bilder von Bibi Berge


In all unseren Möbel-Designs steckt unsere Liebe zu Holz – es ist unser Lieblingsmaterial. Es ist organisch. Es wächst einfach aus dem Boden und versorgt uns mit frischer Luft, während es wächst. Wenn die Bäume verantwortungsvoll gefällt und das Holz nachhaltig verarbeitet werden, ist der CO₂-Ausstoß durch Holzmöbel gering. 

Es ist ein Material, für dessen Verarbeitung Fachkenntnis nötig ist, und es verändert sich ständig. Es strahlt Wärme, Leben und Lebendigkeit aus. Es dehnt sich aus oder zieht sich zusammen, je nach Umgebung. Und es gewinnt mit der Zeit zusätzlich an Schönheit.


Der Forst Damsbo ist ein riesengroßer, dänischer Wald auf der Insel Funen, wo das Meer auf den Wald trifft und die Pflanzenwelt mit der restlichen Natur verschmilzt. Der Forst befindet sich teilweise auf dem Festland und zum Teil im Küstenbereich, Richtung Jutland – eine großartige Lage für ein herausragendes Waldgebiet. Der mindestens 700 Jahre alte Wald ist über 200 Hektar groß.

EIN PRODUKT
AUS
DÄNEMARK

Der Forst Damsbo wird seit jeher sehr sorgfältig bewirtschaftet. Bei einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung – mit natürlicher Regeneration über all die Jahre – ist es ein ganz natürlicher Vorgang, dass jedes Jahr ein paar Bäume gefällt werden. 

Nur Form & Refine steht eine bestimmte Anzahl an Kubikmetern pro Jahr zur Verfügung. Es wird in dem Forst nie zur Massenproduktion kommen und kommen können. Wir können ein nachhaltiges Produkt aus Dänemark garantieren, mit einer Werkstatt in unmittelbarer Nähe. 

Wir fordern auch eine Zusicherung vom Forst Damsbo, dass die Bäume unter den besten Bedingungen wachsen und dass der Wald nicht übernutzt wird. Dadurch haben wir eine enge Verbindung zu jedem Baum, der geerntet wird. Außerdem dient es auf umweltfreundliche Art unserem höchsten Ziel und unserer größten Leidenschaft: die besten und reinsten Materialien zu haben, die es gibt.

      

Das Material
EICHE AUS
DÄNEMARK

Im Forst Damsbo wachsen sehr viele verschiedene Arten von Laubbäumen und Nadelbäumen. Sie dürfen deutlich länger als irgendwo sonst wachsen, wodurch das Holz eine hohe Dichte, schön definierte Astlöcher und einen besonderen Glanz bekommt. Bäume müssen etwa 25 bis 30 Jahre wachsen, bis sie eine natürliche Schutzschicht gegen Bakterienbefall und Pilze entwickeln können. Wenn ein Baum jedoch noch länger wächst – so wie alle Bäume im Forst Damsbo – werden sie noch widerstandsfähiger.


Die Temperatur und das Klima haben ebenfalls einen Einfluss darauf, wie ein Baum wächst. Die Lage des Forsts auf der Insel Funen liefert ausgesprochen gute Bedingungen für das Wachstum. Die Winter sind in der Regel mild, aber die Wetterbedingungen ändern sich, da der Forst in der gemäßigten Zone liegt, wo verschiedene Luftmassen vom Atlantik, der Arktis und Osteuropa aufeinandertreffen.

DIE EICHE

Dänische Eiche aus dem Forst Damsbo ist eine der edelsten Eichensorten, die es gibt. Durch das lange Wachstum und ihre hohe Dichte ist sie sehr gefragt. Sie hat klar definierte Astlöcher und eine edle Farbe. Zudem ist die Damsbo-Eiche strapazierfähig und langlebig – und sie neigt nicht zu Rissbildung und Werfen. Eichenholz enthält auch viel Tannin, was es robust genug für eine Verwendung im Außenbereich macht, und zwar 50 bis 75 Jahre lang.